Tag der offenen Tür – Impressionen vom 01.09.2017

Anlässlich des 30 jährigen Bestehens lud Energiewerkstatt das vierte Mal in Folge zum Tag der offenen Tür ein. Bei vollem Hause und bestem Wetter wurde den Gästen ein umfangreiches, spannendes und informatives Programm geboten.

Unter dem Motto „Energiewende live“ waren zukunftsweisende Konzepte zu sehen, wie gasbetriebene BHKW heute und zukünftig als unverzichtbare Stützpfeiler der dezentralen und umweltfreundlichen Energie- und Wärmeversorgung eingesetzt werden.

Bei der Begrüßung der Gäste durch die Geschäftsführer Lutz Raugust und Lutz Gärtner meldete sich als Überraschungsgast Herr Menzel zu Wort, dessen ASV 12/32 als erstes BHKW von Energiewerkstatt 1987 in Betrieb genommen wurde. Sein Engagement vor 30 Jahren zur ersten Installation eines Energiewerkstatt-BHKW in der Ostwender Straße war letztendlich die Initialzündung für eine erfolgreiche Firmengeschichte. Der erste Kunde beim 30 jährigem Jubiläum: Ein historischer Moment!

In einem praxisnahen Gastvortrag und bei mehreren Vorführungen zeigte Herr Dr. Neubert wie der Energiewerkstatt Effizienzverstärker (EEV) als Zentrum der Energiezentrale eingesetzt wird. Der EEV vernetzt ASV-BHKW intelligent mit Strom- und Wärmespeichern, Photovoltaikanlagen sowie Starkstromverbrauchern wie z.B. Elektroauto-Ladestationen. Bei möglichst hohem Eigennutzungsgrad des selbst erzeugten Stroms werden die Energieströme so optimiert, dass eine unvorteilhafte Netzeinspeisung vermieden wird. Gleichzeitig ermöglicht der EEV in weiteren Ausbaustufen auch den sogenannten Inselnetzbetrieb mit unseren BHKW; was letztendlich einen vom Stromnetz unabhängigen Betrieb ermöglicht (z.B. bei Netzausfällen).

Gemeinsam mit Herrn Schirmer von unserem Partner Exytron wurde ein weiteres wegweisendes Konzept vorgestellt, wie ASV-BHKW in Zukunft gänzlich ohne CO2-Emissionen betrieben werden können. Mit der Exytron SmartEnergyTechnology wird das CO2 aus den Abgasen im „Power to Gas“-Verfahren genutzt, um Methan herzustellen, welches wiederum als „grüner“ Brennstoff für das BHKW verwendet wird. Dass dies keine Zukunftsmusik ist, sondern schon heute möglich ist, wurde eindrucksvoll in einem Vortrag und einer Technologievorführung am ausgestellten Equipment unter Beweis gestellt.

Abgerundet wurde das Programm durch die von unseren Mitarbeitern betreuten Stationen, bei denen die Gäste einen Blick in die BHKW-Entwicklung, den verschiedenen Produktionsstufen sowie in die wichtigsten Servicedienstleistungen werfen durften. In lockerer Atmosphäre kamen dabei interessante Gespräche zwischen den Gästen und unserem Mitarbeiterteam zu Stande.

Zum Abschluss wurde bei schönem Wetter im Außenbereich das Buffet eröffnet und sich in geselliger Runde mit leckeren Speisen und Getränken intensiv über die gewonnen Eindrücke ausgetauscht.

Fazit des Tages: BHKW sind und bleiben unverzichtbarer Bestandteil der Energiewende! Energiewerkstatt freut sich, diese zusammen mit seinen Kunden durch umweltfreundliche Innovationen und hocheffiziente Produkte weiter voranzutreiben.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern, dass sie an diesem besonderen Tag unsere Gäste waren und hoffen, dass wir mit unserem Programm einige inspirierende Ideen vermitteln konnten.

Unser Dank geht auch an alle beteiligten Helfer und Firmen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Das sagen unsere Gäste:

„Sehr informative Veranstaltung in angenehmer Atmosphäre.“
Dipl.-Ing. Dierk Schneider,
hanova Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover mbh

„Die präsentierten Projekte EEV und „Power to Gas“ habe ich für zukünftige weitere Effizienzsteigerungen in unserem Betrieb und für andere Vorhaben als hoch interessante weiterführende Problemlösungen gedanklich abgespeichert. Ich freue mich auf die seit dem Jahr 2000 weiter gute Zusammenarbeit mit Energiewerkstatt.“
Dipl.-Ing. Volker Müller,
Energiemanagement Panorama Sauna GmbH

Hat Ihnen unsere Veranstaltung gefallen?
Teilen Sie uns Ihr Feedback mit!




captcha