EEG-Umlage auf Eigenerzeugung aus KWK-Neuanlagen weiterhin teilweise nur anteilig

Obwohl die Erhebung der EEG-Umlage auf selbstproduzierten Strom aus ressourcenschonender KWK-Technologie wirtschaftlich und klimapolitisch kaum nachvollziehbar ist, können wir für unsere BHKW-Betreiber (und solche, die es werden wollen) dennoch vermelden, dass es nunmehr zu einer Festlegung auf den rabattierten Satz von 40% gekommen ist.

Dies ist ein positives Signal für den Einsatz von KWK und stellt Investitionssicherheit für BHKW-Neuanschaffungen her.