Stadtwerke Springe

Veröffentlicht am: 25.08.2016

Ort: Beethoven-Straße 2,
Wohnbaugebiet Springe „Großer Graben“

Maschine: ASV 21

  • Inbetriebnahme BHKW: 05.03.2012
  • Betriebsstunden (Februar 2021): 66.037 h
  • Stromerzeugung (Februar 2021): 1.122.069 kWh
  • CO2 Einsparung: 247 t

Ort: Kurt-Schumacher-Straße 5, BZT Springe
Maschine: ASV 20

  • Inbetriebnahme BHKW: 11.11.2015
  • Betriebsstunden (Februar 2021): 38.631 h
  • Stromerzeugung (Februar 2021): 621.650 kWh
  • CO2 Einsparung: 137 t

 

Die Stadtwerke Springe sind Grundversorger für Strom und Gas in der niedersächsischen Klein-Stadt Springe. Sie fördern den Ausbau erneuerbarer Energien und investieren in das umweltfreundliche Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). So sind die beiden Erdgas-Blockheizkraftwerke von Energiewerkstatt in 2 Nahwärmenetze eingebunden, die zum einem mehrere Wohnhäuser in einem Neubaugebiet in Springe versorgen, als auch die Heimvolkshochschule (HVHS).

Seit März 2012 erzeugt das Blockheizkraftwerk ASV21 mit 21 kw elektrischer Leistung die Wärme und den Strom für das Wohngebiet „Großer Graben“ in Springe. Die erzeugte Wärme wird über eine rund 1.000 Meter lange Leitung* in die Wohnhäuser verteilt und zum Heizen genutzt. Von der dabei eingesetzten Kraft-Wärme-Kopplungs-Technologie (KWK) profitieren Anwohner und Umwelt gleichermaßen: Die Anwohner sparen als Kunden der Stadtwerke Springe bei den Heizkosten und die Umwelt profitiert von der CO2-sparendsten Art der Wärmeversorgung.

Seit der Inbetriebnahme hat das BHKW bereits über 1 Million Kilowattstunden umweltfreundlichen Strom aus Kraft-Wärme-Kopplung erzeugt. Aus diesem Anlass überreichte Energiewerkstatt-Vertriebsmitarbeiter Wolfgang Schröder dem Geschäftsführer der Stadtwerke Springe, Herrn Marcus Diekmann, im Januar 2021 die Auszeichnung „Top BHKW 1 Mio kWh“. Am BHKW selbst wurde der 1 Mio kWh-Aufkleber angebracht. Herr Dieckmann nahm die dazugehörige Urkunde entgegen und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit.

Im November 2015 wurde ein weiteres BHKW von Energiewerkstatt im Rahmen der Modernisierung der neuen Heizzentrale der Heimvolkshochschule in Springe eingebaut. Insgesamt investierten die Stadtwerke Springe rund 65 Tausend Euro in die Optimierung der Energiezentrale. Das BHKW mit 20 Kilowatt kW elektrischer Leistung versorgt über ein Nahwärmenetz fünf Gebäude mit Strom und Wärme. Zusätzlich wird ein Wärmespeicher eingebaut, so dass zukünftig rund 55 Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr eingespart werden können.

kompletten Beitrag aus BWI Juli 2016 öffnen

Die Stadtwerke Springe und Energiewerkstatt haben für den Service beider BHKW bei Inbetiebnahme einen Vollwartungsvertrag abgeschlossen.