THEO – Effizienzverstärker

Klimaschutz durch Energieeffizienz

Unter diesem Motto stand unser Tag der offenen Tür 2019 am 30. August. Anlässlich dieser Veranstaltung wurde THEO, der Effizienzverstärker erstmalig dem breiten Publikum vorgestellt.

Als Hersteller von hocheffizienten Erzeugungseinheiten sind wir mit unseren Blockheizkraftwerken Teil der Energielösung eines Areals oder eines Gebäudes. Durch die gleichzeitige Erzeugung von Wärme und Strom nach dem KWK-Prinzip kommt dem BHKW ohne Frage eine Schlüsselposition in jeder Eigenversorgungsanlage zu. Sinnvolle Ergänzungen dazu sind zum Beispiel Photovoltaik und Speichersysteme. Diese Konstellationen sind in der Praxis bereits häufig anzufinden – werfen aber als Verbundsystem neue Fragestellungen auf. Diese resultieren aus dem Aspekt der Verbrauchsoptimierung unter Berücksichtigung der Charakteristik der Energieerzeugungseinheiten sowie des Verbraucherverhaltens. Um nur ein Beispiele zu nennen:

Aktiviert ein Ladevorgang eines Elektrofahrzeugs automatisch eine Erzeugereinheit? Oder tanke ich wesentlich teureren „Graustrom“ aus dem Netz, nur weil z. B. das BHKW aufgrund des gerade nicht vorhandenen Wärmebedarfs im Standby-Modus steht.

Als Einzelgeräte sind heute bereits viele Komponenten in Objekten anzutreffen:

  • BHKW + PV
  • PV + Speicher
  • Speicher + Stromtankstelle für das E-Auto

Aber „reden“ diese auch miteinander?

Zum nächsten Bereich springen

Dezentrale Sektorkopplung

Mit THEO realisieren wir dezentrale Sektorkopplung!

THEO verbindet die Sektoren Strom, Wärme und Verkehr effizient in einem Objekt oder Areal bei höchst möglichem Autarkiegrad.

THEO als Herzstück der Energiezentrale steuert die einzelne Erzeugungs- und Verbrauchskomponenten. Über einstellbare Szenarien können optimale Betriebszustände bestimmt und automatisiert werden. THEO ist ausbaubar von kleinen Systemen mit Einzelkomponenten bis hin zu Liegenschaften mit einer großen Anzahl an unterschiedlichen Erzeugern und Verbrauchern.

Ladestationen für E-Mobilität können als Untersystem selbstständig gesteuert werden, so dass die Gesamtladeanforderung nicht die momentan verfügbare Erzeugungsleistung übersteigen kann.

Über eine Cloud ist der Zugriff auf Darstellungen zum aktuellen Systemzustand jederzeit und weltweit, auch mobil, möglich.

Zum nächsten Bereich springen

THEO

Dezentrale Energieversorgung effizient gemanagt

Kohleausstieg, Atomausstieg, Netzausbau: Ohne Frage, Energie – Erzeugung und Verteilung – befindet sich im Wandel. Energiewerkstatt hat Lösungen entwickelt, mit denen Sie sich den kommenden Herausforderungen stellen können.

Mit dem intelligenten Energiemanagementsystem THEO von Energiewerkstatt machen Sie Ihre dezentrale Energieversorgung fit für die Zukunft. Mit THEO managen Sie Ihre Erzeuger und Verbraucher optimal. Das erhöht Ihren Autarkiegrad und macht Sie unabhängiger von äußeren Einflüssen.

Am 10. September 2021 präsentierten wir erstmalig digital und live unser INSELNETZ mit THEO. 60 Interessierte nahmen bequem vom eigenem Schreibtisch aus daran teil und ließen sich in einer 15-minütigen, exklusiv animierten Filmproduktion über Funktionsweise, Hintergrund und Highlights der innovativen Technik des THEO-Effizienzverstärkers informieren.

Projektmanager Marek Münkewarf demonstrierte dabei, wie sie unter Einbindung von BHKW, Photovoltaik, Ladesäulen und Batteriespeichern ihre dezentrale Energieversorgung optimieren können – bis hin zum Aufbau eines Inselnetzes.

Im Anschluss an die Präsentation stand Herr Münkewarf Rede und Antwort: Es folgte eine rund halbstündige, rege Diskussion unter den Teilnehmenden zu diversen Aspekten und Anwendungsmöglichkeiten. Dabei konnten viele individuelle Fragen geklärt werden und mit einigen Interessierten wurden bereits separate Beratungstermine für den konkreten Anwendungsfall vereinbart.

So war es für alle Beteiligten am Ende eine sehr aufschlussreiche und gelungene Veranstaltung.

 


 

Schauen Sie sich hier unsere exklusive Filmproduktion über THEO und das Inselnetz an.

Zum nächsten Bereich springen

Eine Woche Inselnetz – na und?

Nach erfolgreicher Entwicklung und Aufbauphase war es soweit: Energiewerkstatt ging Mitte Januar für eine Woche vom Netz. Die Inselnetz-Technologie von Energiewerkstatt mit dem THEO Effizienzverstärker musste nun ihre Praxistauglichkeit beweisen.

Am Montagmorgen vor Arbeitsbeginn wurde der Schalter umgelegt. Die Zentrale von Energiewerkstatt an der Fössestraße ging komplett vom öffentlichen Netz. Die Energieversorgung übernahm ein geschlossenes System von Stromerzeugern, -speichern und -verbrauchern.

Planmäßig baute der 30 kWh-Batteriespeicher umgehend ein Inselnetz auf. Die Stromversorgung der Energiewerkstatt-Liegenschaft war gesichert. Parallel erhielt ein ASV-BHKW den Befehl zum Anlasserstart und schaltete sich auf das bestehende Inselnetz auf. Der Betrieb des Hocheffizienz-BHKW sicherte zudem die Wärmeversorgung (Januar!) des Objektes ab.

Als Ergebnis der von niemandem bemerkten automatischen Inselnetzeinrichtung wurde Energiewerkstatt komplett autark eine Arbeitswoche lang durch eine Kombination aus Blockheizkraftwerk, Batteriespeicher und PV-Anlage mit Energie aus regenerativen und hocheffizienten Quellen versorgt.

Diese perfekte Symbiose aus Nachhaltigkeit und Versorgungssicherheit wird intelligent gemanagt von THEO, dem Effizienzverstärker von Energiewerkstatt.

Jens Geppert legt den Schalter um
Jens Geppert (Entwicklungsingenieur) legt den Schalter um und trennt Energiewerkstatt so vom Netz der öffentlichen Versorgung.

BHKW mit THEO
Marek Münkewarf: THEO ist direkt im Schaltkasten des ASV-BHKW montiert!

 

Der Test wurde dauerhaft begleitet. Die Datenaufzeichnung lieferte wichtige Anhaltspunkte zur weiteren Optimierung des Inselnetzsystems.

Inselnetzwoche Diagramm
Datenauswertung aus dem THEO-Portal

Unbeeindruckt vom Inselnetzbetrieb konnten auch unsere zwei Stromtankstellen zum Laden von Elekroautos ohne Einschränkung weiter genutzt werden.

Zum Feierabend am Freitag wurde die Verbindung zum öffentlichen Netz wieder hergestellt. Mithilfe von THEO erfolgte die Rückschaltung auf Netzparallelbetrieb.

Der einwöchige Testbetrieb verlief planmäßig und lieferte uns wichtige Erkenntnisse bei der Einrichtung von Inselnetzen mit THEO.

Herr Gärtner (Geschäftsführer Energiewerkstatt) über die Inselnetzwoche: „In Zeiten volatiler Stromerzeugung und einigen beinahe Blackouts haben wir viele Anfragen seitens unserer Kunden, ob ihr Objekt auch im Falle eines Stromausfalls mit unserem BHKW versorgt werden kann.
Ziel unserer Entwicklung für THEO war es neben der Einbindung erneuerbarer Energieerzeuger auch zusätzliche Verbraucher wie E-Mobilität oder Wärmepumpen sicher versorgen zu können. Dabei spielte auch die Nachrüstbarkeit von Bestandsanlagen mit Asynchrongenerator eine wesentliche Rolle. Mit diesem erfolgreichen Test hat sich unser Entwicklungsteam für die zweijährige Entwicklungszeit belohnt. Für unsere Kunden steht nun eine tolle Möglichkeit zur Verfügung die Versorgungssicherheit für ihr Objekt zu erhöhen.“

Zum nächsten Bereich springen

Die Effizienz des Gesamtsystems

THEO erhöht die Effizienz der Einzelkomponenten!

Das intelligente Management von Erzeugung und Verbrauch im eigenen Netz erhöht die Nutzung des selbsterzeugten Stroms aus hocheffizienten und regenerativen Quellen. Durch die hohe Kompatibilität ist THEO nicht nur zukunftssicher sondern integriert auch problemlos die vorhandenen Erzeuger und Verbraucher.

Vergessen wir auch nicht die wirtschaftliche Komponente: Die Energieentstehungskosten aus Eigenerzeugungsanlagen liegen je nach örtlicher Gegebenheit bis zu 60 % unter denen des Fremdbezugs von Strom aus dem Netz. Hinzu kommt der Punkt „Versorgungssicherheit“: Mit THEO legen Sie den Grundstein in mehr Unabhängigkeit. Das System ist in den nächsten Entwicklungsstufen ausbaufähig bis zu einem Autarkiegrad von 100 %.

An unserem Standort in der Fössestraße betreiben wir selbst ein THEO-Referenzsystem. Dieses besteht aus:

  • THEO, dem Effizienzverstärker
  • Energiewerkstatt Hocheffizienz-BHKW ASV 20 mit 20 kW elektrischer Leistung und einem Gesamtwirkungsgrad von 98 %
  • PV-Anlage 6,2 kWp mit SMA Wechselrichter
  • Batteriespeicher Wattsonic 8 x 3,75 kW in Gleichstrom
  • 2 Energiewerkstatt-Stromtankstelle
  • E-Fahrzeuge aus der Energiewerkstatt Fahrzeugflotte

Infomaterial herunterladen

THEO – Effizienzverstärker Folder (PDF, deutsch)

Sie haben Fragen zu THEO?

Gern stellen wir Ihnen unsere Referenzanlage vor und unterbreiten Ihnen ein Angebot für Ihren konkreten Einsatzfall.

THEO gibt es in verschiedenen Ausbaustufen (z. B. BHKW + PV, BHKW + Stromtankstelle, PV und Speicher, …). Anfragen richten Sie bitte an direkt an THEO@energiewerkstatt.de oder füllen Sie einfach das unten stehend Formular aus.

 





captcha