Vorübergehende Störung

Veröffentlicht am: 07.02.2023

Sehr geehrte Damen und Herren,

leider haben wir zurzeit eine technische Störung an unserer Telefon- und Internetanlage. Dies führt dazu, dass wir aktuell nur eingeschränkt erreichbar sind. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung des Problems.

Für Serviceanfragen erreichen Sie uns daher im Moment unter der Mobilnummer: 0174 1989113

Für alle anderen Anfragen erreichen Sie uns unter der Mobilnummer: 0176 55999004

Wir bitten diese Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

Ihr Team von Energiewerkstatt.

Energietage 2023 beim VW & Audi Partnerverband

Veröffentlicht am: 26.01.2023

Direkt zum Start des neuen Jahres richtete das Qualitätsnetzwerk des VW & Audi Partnerverbands die Energietage 2023 aus. Zahlreiche eingeladene Teilnehmer des Verbands kamen dazu digital zusammen, um sich über neueste Entwicklungen und Produkte zum Thema Energiekosteneinsparung zu informieren.

Energiewerkstatt als Kooperationspartner des Verbandes präsentierte den live zugeschalteten Besuchern – dazu zählten Autohausbesitzer, Technische Leiter und Serviceleiter aus ganz Deutschland – Produkte und Möglichkeiten zur Optimierung und Reduzierung der zum Teil drastisch gestiegenen Energiekosten durch hocheffiziente ASV-Blockheizkraftwerke mit integriertem Energiemanagementsystem THEO.

Projektleiter Marek Münkewarf und Vertriebsingenieur Michael Lennartz führten gemeinsam durch die Präsentation und standen den Zuschauern im Anschluss für Fragen zur Verfügung. In den Gesprächen wurde sehr deutlich, dass unsere innovativen Energielösungen den Unternehmen konkrete Ansätze aufzeigen, um wirkungsvolle auf die steigenden Energiepreise zu reagieren.

Im Rahmen der Energietage hatten wir die Möglichkeit, uns mit dem renommierten Ingenieur und Buchautor Erich Koller auszutauschen. An dieser Stelle möchten wir uns bei Herrn Koller für den offenen und bereichernden Dialog bedanken.

Erich Koller ist als beratender Ingenieur für Energie, Bau und Elektromobilität im Einsatz und unterstützt mit seiner eindrucksvollen fachlichen Expertise viele Unternehmen im Bereich der Automobilität. Herr Koller hat ebenfalls ein Buch veröffentlicht mit dem Titel „Energiemanagement im Autohaus“.

Energietage
V. l. n. r. Marek Münkewarf (Projektleiter, Energiewerkstatt), Jan Bröhenhorst (Fachreferent After-Sales, APS), Michael Lennartz (Vertriebsingenieur, Energiewerkstatt)

Unter anderem finden sich dort sehr fundierte Ausführungen zum Einsatz von Blockheizkraftwerken in Autohäusern. Auch Herr Koller zeigt das enorme Wirtschafts- und Energiekosteneinsparungspotenzial von hocheffizienter Kraft-Wärme-Kopplungs-Technik auf.

Mit freundlicher Genehmigung von Herrn Koller und dem Springer Automotive Media Verlag veröffentlichen wir hier die relevanten Ausschnitte aus seinem oben genannten Buch.

Wir bedanken uns herzlich beim Qualitätsnetzwerk des VW & Audi Partnerverbands für diese gelungene Veranstaltung und die Möglichkeit zur Präsentation unserer innovativen Lösungen zur Energiekosteneinsparung.

Nachfolgend finden Sie einige Eindrücke der Veranstaltung und die vorgenannten Auszüge aus dem Buch: „Energiemanagement im Autohaus“.

weiterlesen…

Mit viel Energie und Motivation ins neue Jahr!

Veröffentlicht am: 26.01.2023

Zu Beginn eines jeden Jahres heißt es: Zählen! Inventur ist angesagt. So auch in KW 1 / 2023, nur mit einem Unterschied: Nach Erstellung der Zähllisten musste der neue Grill in Betrieb genommen werden.

Zunächst galt es den Gasanschluss herzustellen. Hier spielten Mitarbeiter des EW-Werkskundendienstes ihre ganze Erfahrung aus und schnell war die Propangasflasche mit dem Sportgerät verbunden. Nach einer kurzen Vorglühphase ließ es sich Geschäftsführer Lutz Raugust nicht nehmen, den aus regionaler Erzeugung beschafften, frischen Bratwürsten selbst den nötigen Gar- und Bräunungsgrad zu verpassen. Trotz großzügig bemessenen Einkaufsvolumens blieb nichts übrig: Premiere gelungen! Klar ist: Bis zur nächsten Inventur warten wir nicht. Das Grillgerät kommt nun regelmäßig zum Einsatz.

So kann das neue Jahr beginnen. Gut gestärkt und vorbereitet machen wir uns an die vor uns liegenden Aufgaben.

Wenn wir etwas für Sie tun können, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Zum Schluss noch ein paar Einblicke in das EW-Angrillen 2023.

Mit viel Energie und Motivation ins neue Jahr!

Weihnachtsgrüße!

Veröffentlicht am: 15.12.2022
WeihnachtskarteWeihnachtskarte

Klicken Sie auf die Weihnachtskarte, um die Rückseite zu sehen.

Wer arbeitet, darf auch feiern!

Veröffentlicht am: 15.12.2022

Das Ende des Jahres haben die Mitarbeiter von Energiewerkstatt gebührend bei einer exquisiten Weihnachtsfeier über den Dächern von Hannover ausklingen lassen.

In der 6 Sinne Skybar wurde ein weihnachtliches 3-Gänge-Menü aus kulinarischen Köstlichkeiten serviert. Am Ende waren alle Teller leer – es hat geschmeckt. Mit fortgeschrittener Stunde stieg die Stimmung. Der Ausklang des Abends fand in angeregter Atmosphäre im exklusiven Barbereich der Location statt. Alle waren sich einig: gelungenes Fest – können wir wieder machen!

Hier sehen Sie einige exklusive Einblicke in unsere Weihnachtsfeier.

Weihnachtsfeier 2022

Informationen zum Jahreswechsel

Veröffentlicht am: 30.11.2022

Zum Jahreswechsel möchten wir Sie informieren, dass aufgrund von Betriebsruhe und Inventur unser Betrieb vom 27.12.2022 bis einschließlich 04.01.2023 geschlossen ist.

Der letzte Ausliefertag für Ersatzteile ist der 21.12.2022.
Bitte disponieren Sie entsprechend rechtzeitig.

Bei dringenden Serviceangelegenheiten im o. g. Zeitraum nutzen Sie bitte unser Servicetelefon. Die Nummer erfahren Sie per Ansage auf unserem Anrufbeantworter.

Ab dem 05.01.2023 sind wir dann gerne komplett wieder für Sie da.

Ihr Energiewerkstatt-Team!

Großer Feuerwehreinsatz bei Energiewerkstatt!

Veröffentlicht am: 24.11.2022

Nanu, was war denn da los? Am 7. Oktober fand auf unserem Firmengelände eine Einsatzübung der Freiwilligen Feuerwehr Hannover-Linden statt. Im Vorfeld hatte Einsatzleiter Alexander Bastian das gesamte Gelände begutachtet und uns über die geplanten Szenarien der Übung informiert. Unser Vertriebsmitarbeiter Wolfgang Schröder, der selbst aktives Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr Bad Münder ist, stand Herrn Bastian dabei zur Seite und kümmerte sich darum, dass zum Stichtag alles planmäßig durchgeführt werden konnte.

Am Abend des 7. Oktober wurde es dann spannend. Vereinbarungsgemäß um 19 Uhr setzte ein Energiewerkstatt-Mitarbeiter einen Notruf ab …

Das Szenario: Brandereignis im mittleren Produktionsbereich

  • Die Belegschaft hat das Gebäude verlassen und sich am Sammelpunkt gegenüber vom Haupteingang eingefunden.
  • Zwei Personen sind wegen starker Rauchentwicklung im Schulungsraum eingeschlossen. Im verrauchten Werkstattbereich hat eine weitere Person beim Versuch, die Fluchttür zu erreichen, das Bewusstsein verloren. Eine vierte Person ist bei Löschversuchen in der Produktion ebenfalls bewusstlos geworden und eine fünfte Person hält sich noch irgendwo im Untergeschoss auf.
  • Um eine möglichst realitätsnahe Atmosphäre zu erzeugen, werden vier LED Blitzleuchten als Brandstellen aufgestellt und über Lautsprecher Feuergeräusche abgespielt. Zur entsprechenden Darstellung kommen zwei Nebelmaschinen und drei Übungspuppen zum Einsatz.
  • Schlauchleitungen bleiben im Rahmen der Übung trocken und sind zur besseren Darstellung über einen Kompressor mit Druckluft gefüllt.

Die Durchführung:

Priorität 1: Menschenleben retten.
Priorität 2: Brandbekämpfung innerhalb des Gebäudes.
Weitere Ziele der Übung waren die „Taktische Ventilation” und den Bürobereich von Brandrauch freizuhalten.

Zuerst verschaffte sich der Einsatzleiter einen Überblick über die Situation und befragte einen unserer Mitarbeiter nach dem Flucht- und Rettungsplan. Dieser erläuterte dabei Räume und Wege im Energiewerkstatt-Gebäude.

Einer der drei Trupps rettete daraufhin unter Atemschutz die beiden im Schulungsraum eingeschlossenen Kollegen von außen über eine Leiter durch das Fenster.

Innerhalb des Gebäudes machten zwei weitere Trupps unter Atemschutz die Brandherde ausfindig und löschten das „Feuer“.

Nach der Meldung „Feuer aus“ wurden abschließend mittels zwei Drucklüftern der Haupteingang und ein Bereich seitlich des Notausgangs vom Rauch befreit.

Gegen 21 Uhr endete die Übung mit dem Abbau und einer Nachbesprechung.

Großer Feuerwehreinsatz bei Energiewerkstatt!

 

Energiewerkstatt hat das Gelände für diesen Übungseinsatz gerne zur Verfügung gestellt, denn die Feuerwehr ist immer auf der Suche nach geeigneten Objekten für Übungen. Dieser Einsatz war auch für uns eine spannende Erfahrung, bei der alle Beteiligten gelernt haben, wie man sich in einer Gefahrensituation verhält.

Apropos Einsatz: BHKW von Energiewerkstatt sind übrigens in verschiedenen Feuerwachen im ganzen Bundesgebiet im Einsatz und sorgen dort zuverlässig für Wärme und Strom im Gebäude.

Möchten auch Sie in Ihrer Feuerwache von hoher Energiekosteneinsparung und staatlicher Förderung profitieren? Dann sprechen Sie bitte unseren Experten für Feuerwehrangelegenheiten, Herrn Wolfgang Schröder, an. Er informiert Sie gern über Einsatzmöglichkeiten und Vorteile unserer hocheffizienten ASV-BHKW.

Praktikum erfolgreich abgeschlossen

Veröffentlicht am: 17.11.2022

Wir freuen uns, dass Herr Philip Krökel in unserem Haus sein 6-monatiges Pflichtpraktikum im Bereich der Systemintegration erfolgreich absolviert hat.

Vom 7. Februar 2022 bis zum 26. August 2022 unterstützte er unser Team bei der Produkt- und Softwareentwicklung in den Themengebieten Fernwartung, Kommunikationstechnik, IT-Support und Integration von Hard- sowie Softwarekomponenten und half tatkräftig bei Versuchsdurchführungen und Testläufen mit.

Es war uns eine Freude, dass Philip bei uns war und wir wünschen ihm für seinen weiteren Weg alles Gute und weiter viel Erfolg!

Herr Geppert (rechts) überreicht Philip Krökel zum erfolgreichen Abschluss seines Praktikums bei Energiewerkstatt eine Urkunde.

Wieder hat ein Hocheffizienz-BHKW von Energiewerkstatt die „1 Mio kWh“-Schallmauer durchstoßen. Diesmal war Vertriebsmitarbeiter Michael Lennartz bei der Stadtwerke Frankenthal GmbH zu Besuch.

Seit Inbetriebnahme des BHKW im Jahr 2012 hat die ASV 21 über 1 Million Kilowattstunden ressourcenschonenden „Blauen KWK Strom“ erzeugt. Durch diese hocheffiziente Energieerzeugung konnte gegenüber konventioneller Energieerzeugung ca. 434 Tonnen CO2 eingespart werden.

Das Energiewerkstatt-Blockheizkraftwerk wird gemeinsam mit einer Kaskade von mehreren Spitzenlastkessel in dem großen Nahwärmenetz „Landwirtschaftsschule“ betrieben und verrichtet zur vollsten Zufriedenheit des Kunden seinen Dienst.

Wie Sie sehen hat auch dieses ASV-BHKW den „1 mio kWh“ Aufkleber erhalten. Zudem überreichte Herr Lennartz dem Sachgebietsleiter Herr Tobias Meyer die Urkunde inkl. Präsentkorb.

Tobias Meyer (rechts) Sachgebietsleiter der Stadtwerke Frankenthal GmbH und Michael Lennartz (Energiewerkstatt-Vertriebsmitarbeiter) vor dem 1 Mio-BHKW ASV 21. (Foto: Stadtwerke Frankenthal GmbH / Jasmin Schwanitz)

Bei diesem Projekt ist man bereits in Gesprächen die Bestandsanlage mittels der Energiewerkstatt „plug & play“-Methode gegen eine Neu-Anlage auszutauschen. Auch hier wird der Betreiber dann in die Vorteile der aktuellen KWKG-Förderung kommen. Enorme Energiekosteneinsparungen + hohe Förderung sind kräftige Argumente für die Zukunft der KWK-Technologie.

Vor kurzem wurden zwei Hocheffizienz-BHKW von Energiewerkstatt mit der 1 Mio kWh Urkunde ausgezeichnet. Vertreter des Herstellers Energiewerkstatt und des Contracting-Unternehmens gc Wärmedienste GmbH waren vor Ort, um die Glückwünsche zu übermitteln und ein kleines Präsent zu überbringen.

Insgesamt sind mittlerweile 4 BHKW von Energiewerkstatt in 3 eigenständigen Heizanlagen der Panoramasauna eingebaut. Die beiden zuletzt gelieferten Anlagen sind zudem bereits für den LPG-Flüssig-Gas Betrieb (Propangas) ausgelegt. Die ersten beiden Blockheizkraftwerke von Energiewerkstatt haben seit ihrer Inbetriebnahme im August 2012 mittlerweile über 1,2 und 1,3 Mio Kilowattstunden Strom erzeugt und somit über 492 und 549 Tonnen CO2 effektiv eingespart.

Diese hervorragende Leistung nahmen die Parteien zum Anlass, um dies gebührend zu würdigen. Der Hersteller Energiewerkstatt, vertreten von Vertriebsingenieur Michael Lennartz und Vertreter des Contractors kamen dazu bei der Panoramasauna zusammen. Den Verantwortlichen wurde jeweils eine Urkunde überreicht, auf der der erzeugte Strom und die vermiedenen CO2-Erzeugnisse dokumentiert waren, sowie pro BHKW ein Präsentkorb. Im Anschluss haben sich die Beteiligten noch in der neu errichteten 3. Energiezentrale eingefunden. Dort wurde das zuletzt gelieferte 4. BHKW wohlwollend in Augenschein genommen.

Auch für die technische Zukunft ist die Panoramasauna nun bestens aufgestellt. Mit der aktuellen Baureihe des BHKW-Herstellers hält auch das selbstentwickelte Energiemanagementsystem namens THEO Einzug in die Räume des Unternehmens. Mit diesem EMS von Energiewerkstatt ist die Möglichkeit der Sektorenkopplung geschaffen. Dadurch lassen sich die Bereiche BHKW, Photovoltaik, E-Mobilität und Speichersysteme miteinander verbinden und so die Energieeffizienz der einzelnen Systeme erhöhen und dadurch noch mehr CO2 einsparen.

Eines der beiden „1 Million Kilowattstunden BHKW“ in der Heizzentrale 2

In der neu errichteten dritten Energiezentrale steht das bereits vierte Hocheffizienz-BHKW von Energiewerkstatt

 

Zusätzlich ist die Panoramasauna im Genuss eines All-Inclusive Vollwartungsvertrags für die ASV-BHKW von Energiewerkstatt. Dieser sorgt für kalkulierbare Betriebs- und Instandhaltungskosten.